Card image

Hochzeitsspiele

Hochzeitsspiele gehören zu vielen Hochzeiten einfach dazu. Sprechen Sie es aber vorher mit dem Brautpaar ab, ob Spiele überhaupt gewünscht sind. Manche Brautpaare wollen nämlich keine Spiele auf Ihrer Hochzeit. Wichtig ist auch die Anzahl und Dauer der Spiele. Sind es zu viele Spiele oder dauern diese zu lange, läuft man Gefahr, dass sich der Spaßfaktor schnell in Langeweile umschlägt. Sie sollten auch mit dem Brautpaar absprechen, wann diese die Spiele einplanen möchten. Einfach aufzuspringen und mit einem Spiel anfangen, sollten Sie auf gar keinen Fall machen.

1. Partner erkennen

1. Partner erkennen

Hierbei muss das Brautpaar durch das Berühren einer Körperstelle in Erfahrung bringen ob es sich um den Partner handelt. Dazu benötigt man jedoch eine ganze Menge Freiwilliger. Dem Bräutigam werden die Augen verbunden. Die Braut setzt sich nun mit weiteren Frauen (oder auch Männern ;-) ) in einer Reihe auf Stühle. Nun muss der Bräutigam anhand des Knöchels, seine Braut erkennen. Sobald er seine Braut gefunden hat, wird das ganze umgedreht.


2. Wer macht was?

2. Wer macht was?
Wer macht was?

2. Wer macht was?

Bei diesem Spiel geht es darum, heraus zu finden, wie einig sich das Brautpaar ist. Dabei müssen das Brautpaar ihre Schuhe ausziehen und jeweils einen Schuh ihrem Partner geben. So das jeder anschließend einen eigenen Schuh hat und einen des anderen. Danach setzten Sie sich auf einen Stuhl (mit dem Rücken zueinander). Nun werden diverse Fragen gestellt.
Wie z.B.: Wer kocht Zuhause? Wer geht einkaufen? Wer braucht länger im Bad?
Das Brautpaar muss nun den Schuh heben, auf den die Antwort passt.


3. Das Gutscheinspiel

3. Das Gutscheinspiel
Gutschein schießen

3. Das Gutscheinspiel

Hier geht es darum, dem Brautpaar nach der Hochzeit noch etwas gutes zu tun. Auf der Hochzeit werden kleine Zettel verteilt, auf denen ein Gutschein geschrieben werden muss. Dies muss nichts teures sein. Es reichen Gutscheine wie: Einmal Auto waschen, Einladung zum Grillen, ein Filmabend, einmal Wohnung putzen oder auch ein gemeinsamer Besuch beim Italiener um die Ecke.
Danach gibt es verschiedene Möglichkeiten:

a) Die Gutscheine werden auf ein Brett gepinnt und das Brautpaar darf 6 mal ( Anzahl und Entfernung beliebig festlegbar ) mit Pfeil und Bogen auf das Brett schießen. Die getroffenen Gutscheine dürfen dann eingelöst werden.

b) Die Gutscheine kommen auf eine Dartscheibe und das Brautpaar darf 6 mal ( Anzahl und Entfernung beliebig festlegbar ) mit Dartpfeilen auf die Scheibe werden. Die getroffenen Gutscheine dürfen dann eingelöst werden.

c) Die Gutscheine kommen in eine kleine Kiste und das Brautpaar darf 6 mal ( Anzahl beliebig festlegbar ) ziehen. Die gezogenen Gutscheine dürfen dann eingelöst werden.

d) Die Gutscheine werden an mit Helium gefüllte Luftballons gehängt (Adresse des Brautpaares etc. nicht vergessen). Die Gutscheine, welche wieder beim Brautpaar Zuhause landen, dürfen eingelöst werden.


4. Vertrauen

4. Vertrauen
Vertrauen

4. Vertrauen

Bei diesem Spiel geht es, wie der Name schon sagt, um Vertrauen. Auf einer freien Fläche werden ca. 5-10 Flaschen mit jeweils einer Blume (optimal sind Rosen ohne Stacheln) verteilt. Dann werden einer Person des Paares die Augen verbunden.
Nun geht es darum, dass die andere Person die Person mit den verbundenen Augen lenkt. Und zwar nur mit folgenden Worten: Vorwärts, Rückwärts, Links drehen, Rechts drehen, runter.
Ziel ist es, dass die Person mit den verbundenen Augen alle Blumen einsammelt und der anderen Person übergibt.


5. Baumstamm sägen

5. Baumstamm sägen
Baumstamm sägen

5. Baumstamm sägen

Hier geht es darum, zu zeigen, dass gemeinsam alles besser geht. Nach der Trauung erwartet das Brautpaar ein Baumstamm auf einem Sägeblock. Nun muss das Brautpaar gemeinsam eine Scheibe von dem Baumstamm heruntersägen. Dieser wird dann von allen unterschrieben und darf mit nach Hause genommen werden.


6. Ein Herz für die Liebe

6. Ein Herz für die Liebe
Das Herz der Liebe

6. Ein Herz für die Liebe

Hier wird das Brautpaar nach der Trauung mit einem großen Tuch/Bettlaken etc., welches mit einem großen Herz bemalt ist, empfangen. Nun bekommen beide eine Schere und müssen das Herz gemeinsam ausschneiden. Am Ende trägt der Bräutigam seine Braut durch das Herz.
Hier lassen sich ebenfalls viele verschiedene Möglichkeiten einbauen wie z.B.:
a) Der Bräutigam bekommt eine Nagelschere und die Braut eine große Schere.
b) Beide bekommen Nagelscheren
c) Einer von beiden (oder beide) bekommen stumpfe Scheren.
d) Das Paar bekommt eine Schere und jeder muss eine Seite ausschneiden.


7. Jede Woche einen Gruß

7. Jede Woche einen Gruß

Es werden an jede Familie auf der Feier eine Postkarte verteilt. Diese sind mit einem Datum für eine Woche markiert. Nun muss jede Familie an diesem Tag die Karte mit Glückwünschen, Sprüchen etc. beschriften und dem Brautpaar zuschicken.


8. Bereit für das Baby?

8. Bereit für das Baby?

Bei diesem Spiel wird der Kopf des Bräutigams durch ein Laken gesteckt. Der Braut werden dann die Augen verbunden und sie muss ihre Arme durch zwei Löcher im Laken stecken. Anschließend muss sie den Bräutigam füttern. Das Laken sollte so groß sein, dass der Anzug, des Bräutigams verdeckt ist (er sollte ja nicht schmutzig werden). Zum Füttern eignet sich ein kleines Hipp-Glas und ein Löffel. Ist das Paar bereit für ein Baby?


zurück nach oben